• Simple Item 10
  • Simple Item 9
  • 1
  • 2

Wenn die Meere sterben, dann sterben wir alle!

Wir müssen die Wal- und Fischpopulationen auf den Stand vor der Ausbeutung (durch uns Menschen) bringen. Wir müssen uns auf die Wiederbelebung der Artenvielfalt in den Meeren konzentrieren. Foto: Sea Shepherd/Barbara VeigaWenn die Meere sterben, dann sterben wir alle. Warum?
Kommentar von Sea Shepherd-Gründer Captain Paul Watson

Einige Leute haben mich gebeten, zu erklären, warum denn die Menschheit ausstirbt, wenn das Meer stirbt.

Milliarden Menschen sind vom Meer als Nahrungsquelle abhängig, und ich spreche nicht von Restaurants, Sushi Bars

Weiterlesen ...

Rückblick auf Operation Sleppid Grindini

Wyanda Lublink, Kapitänin der Brigitte Bardot. Foto: Victoria Salançon 30. September 2015
Von Wyanda Lublink, Kapitänin der Brigitte Bardot

Letzte Woche kamen meine Crew und ich sicher in Bremen an, wo wir von über 100
Sea Shepherd-Unterstützern zurück an Land willkommen geheißen wurden. Es war überwältigend,
so viel Unterstützung zu erfahren, wohl wissend, dass der Kampf für die Grindwale noch nicht vorbei ist.

Weiterlesen ...

Wundersame Knochen - Geschichte eines Wales

Foto: Sea Shepherd/Godfrey Merlen14. September 2015: von Dr. Godfrey Merlen, Direktor, Sea Shepherd Galapagos

Diesen Schädel habe ich am wunderschönen Strand von Villamil an der Südküste der Insel Isabela ausgegraben.
Er ist der allererste Beweis für das Vorkommen der Spezies des Kleinen Pottwals im Galapagos-
Meeresschutzgebiet.  Es handelt sich um die kleinste Spezies der "Wale" auf unserem Planeten,
knapp unter zwei Meter oder sechs Fuß lang.

Weiterlesen ...

Den höchsten Preis für den Planeten bezahlt

Frau Gerlie Menchie Alpajora wurde vor den Augen ihrer zwei Söhne ermordet, weil sie sich gegen IUU-Fischerei einsetzte.Sonntag, 29. August 2015
Von Gary Stokes – Direktor von Sea Shepherd Asien

Am 29. Juli 2015 betraten eine oder mehrere bewaffnete Personen das Haus von Frau Gerlie Menchie Alpajora in Sagnay, Camarines Sur auf den Philippinen. Sie wurde kaltblütig vor den Augen ihrer beiden kleinen Jungen mit einem Kopfschuss hingerichtet. Sie starb auf der Stelle. Der Polizeibericht über Gerlies Fall besagt: „Nach sorgfältiger Analyse der Umstände steht der Mord von Gerlie Menchie Alpajora in direktem Zusammenhang mit ihrer Arbeit, besonders für ihr Eintreten gegen die illegale Fischerei in ihrer Heimat.“

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen