• Simple Item 9
  • Simple Item 5
  • Simple Item 7
  • Simple Item 8
  • Simple Item 10
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

10 Fragen an Captain Paul Watson zu Japans Rückzug aus dem antarktischen Walschutzgebiet

19. Februar 2011

1.     Glauben Sie, dass Japan seine Walfangoperationen in der Antarktis ganz aufgegeben hat?

Captain Paul Watson: Wir sind nicht sicher. Wir hoffen, dass sie mit dem Walfang im antarktischen Walschutzgebiet aufhören, doch wenn sie zurückkehren, werden wir sie nächste Saison wieder dort erwarten. Ich glaube, dass wir stärker und besser ausgerüstet als dieses Jahr zurückkehren werden, um ihre illegalen Walfangoperationen zu behindern.

2.     Warum haben sie Ihrer Meinung nach den Walfang eineinhalb Monate früher beendet als geplant?

Captain Paul Watson: Sie hatten keine andere Wahl. Wir haben ihre Operationen erfolgreich beendet. Als wir die Kontrolle über die Gleitbahn am Heck des Fabrikschiffes Nisshin Maru hatten, haben wir seitdem auch ihre Walfangoperationen kontrolliert. Wenn sie keine toten Wale auf das Flensdeck des Fabrikschiffes laden können, können sie keine Wale töten. So gab es für sie nur zwei Möglichkeiten: sich weiter von uns verfolgen zu lassen und sinnlos Treibstoff zu verbrauchen oder nach Japan zurückzukehren.

Weiterlesen ...

Walfänger gestoppt!

16. Februar 2011

Kommentar von Kapitän Paul Watson

Ist es ein Trick oder stimmt es wirklich?
Die japanische Fischereibehörde sagt, dass die Waljagd aufgrund des Eingreifens der Sea Shepherd Conservation Society unterbrochen wurde.
Ich denke es ist noch zu früh, das schon als Sieg für die Wale anzusehen. Es wurden keinerlei Angaben gemacht, wie lange der Walfang ruhen wird. Es könnte dauerhaft sein, nur für diese Saison oder für ein paar Wochen oder sogar Tage.

Weiterlesen ...

Die japanische Propagandamaschine schlägt erneut in Taiji zu

16. Februar 2011

Kommentar von Libby Katsinis – Sea Shepherd Cove Guardian

Taiji ist als der Geburtsort des japanischen Walfangs bekannt und jeder Besucher kann dessen Geschichte aus jedem Spalt und jeder Ritze des kleinen Fischerdorfes hervorquellen sehen. Jede Nation und jede Stadt haben das Recht, stolz auf ihre Kultur sein und die eigenen Vorfahren zu ehren. Als ein Land und eine Gemeinschaft von Menschen gemeinsam zu wachsen, bedarf Veränderungen und vernünftiger Entscheidungen. Obwohl diese Entscheidungen nicht immer klug sind, müssen wir sie annehmen und aus unseren Fehlern lernen, denn die eigene Kultur ist etwas, dessen sich eine Nation niemals schämen sollte.

Weiterlesen ...

Wo fahren die Walfänger bloß hin?

13. Februar 2011

Kommentar von Kapitän Paul Watson

Where oh where are the Whalers Going?  
Now that they have left the whaling ground  
The blood on their decks has stopped flowing,
The harpoon cannons make not a sound
Running to the east without reason

The Bob is barking hard on their tail
Halfway through the short whaling season.
Without doubt now – the whalers will fail.


Wo fahren die Walfänger bloß hin?  
Jetzt, wo sie die Jagdgründe verlassen haben  
und das Blut auf ihren Decks nicht mehr fließt,
die Harpunen keinen Ton mehr von sich geben
und sie ziellos nach Osten flüchten,
mit der Bob Barker als ständigem Bewacher
nach über der Hälfte der Jagdsaison.

Es gibt keine Zweifel mehr – die Walfänger werden scheitern.

Weiterlesen ...

Operation No Compromise Update: Bericht von der Bob Barker

31. Januar 2011

Kommentar von Gary Stokes, Fotograf an Bord der Bob Barker

Am frühen Morgen des 30. Januar 2011 ließ die Bob Barker ihre beiden Schlauchboote, die Hunter und die Delta, zu Wasser. Die Bob Barker war seit Beginn der Kampagne zuerst von der Yushin Maru Nr. 2 verfolgt worden und in letzter Zeit von der Yushin Maru Nr. 3. Die letzten paar Tage hindurch war die Yushin Maru Nr. 3 der Bob Barker gefährlich nahe gekommen, bei mehreren Gelegenheiten weniger als eine Meile bis an unser Schiff heran, das einen beständigen und gleichmäßigen Kurs verfolgte. Das mag nicht nach großer Nähe klingen, doch in einer so ausgedehnten Weite im offenen Meer ist ein solcher Abstand wirklich sehr klein.

Weiterlesen ...


Marine Debris CampaignSea Shepherd - Operation Albacore Afrikas Garten EdenIm Namen der Tradition?

Jetzt Spenden!

News/ Kommentare

  • Wo sind die Delfine hin?
  • Sea Shepherd deckt auf: Haiflossenverbot wird umgangen
  • Der Kampf ist noch lange nicht zu Ende - von Captain Wyanda Lublink
  • Der Winter naht - von Captain Adam Meyerson

Event-Vorschau

  • 28.03. - 14.05. - International Ocean Film Tour 2017
  • 30.03. - Sea Shepherd Vortrag, Bremen
  • 29.03. - 01.04. - Heaven Shall Burn Tour 2017
  • 01.04. - Beach Cleanup Niedernberg am Main
  • 01.04. - Sea Shepherd Beach Cleanup Bremen / Osterdeich

Deutschland News

  •   +

    Sea Shepherd Deutschland jetzt auch als App erhältlich Verpasse keine News mehr und hol dir unsere App Read More
  •   +

    ballons5 Wer genießt nicht den Anblick, wenn bei einem feierlichen Read More
  •   +

    Fischtheke mit Dornhai - verkauft als „Schillerlocke“ Foto: Wolfgang / pixelio.de Schillerlocke, Seeaal und Steinlachs (Rock Salmon) sind Produkte die Read More
  • 1