• Simple Item 10
  • Simple Item 9
  • 1
  • 2

news 151223 fr 01 500wAm Fuße der roten Felsen von Estérel (Departement 83/06), zwischen dem Hafen von Figueirette
und der Bucht von Agay, erstreckt sich das größte Schutzgebiet der Küstenfischerei in Frankreich.
Vor 12 Jahren (19. Dezember 2003) von dem Arbeitsgericht der Fischer von St. Raphael gegründet,
beherbergt das Meeresschutzgebiet von Cap Roux über hundert Arten von Fischen, Krustentieren,
Weichtieren, Seeigeln, ein Herbarium von Neptungräsern und anderen Lebewesen.

Die Fischer von St Raphael haben freiwillig zugestimmt, diesen äußerst fischreichen Schutzbereich zu erhalten, so dass sich die Fische in Ruhe vermehren können. Diese Initiative ist ein Vorbild für alle Fischer an der Mittelmeerküste, wo Druck auf die Meeresfauna und -flora ausgeübt wird.

Fische wie der Sägebarsch und der Meerjunker, wie auch viele Krustentiere (Hummer, Langusten usw.) ziehen Angler und Unterwasserjäger an, die dort illegal jagen. Die Straftäter riskieren jedoch eine Geldstrafe von bis zu 22.500 €, da die Sportfischerei in einem Gebiet dieser Größe auf 6 Tonnen Fisch pro Jahr geschätzt wird.

Das Naturschutzgebiet von Cap Roux muss wieder in seinen ursprünglichen Zustand zurückversetzt werden: ein Lebensparadies ohne Fischerei oder Vermüllung. Zonen, die auf diese Weise geschützt werden und von den Polynesiern als „tabu“ bezeichnet werden, sind für das Überleben der Meereslebewesen unentbehrlich.

Das Ziel der Sea Shepherd-Teams ist es, durch Patrouillen und Überwachung illegale Hobby- oder Berufsfischerei zu stoppen, sowie durch das Weitergeben der Informationen an zuständige Behörden an einem effektiven Schutz dieses Bereiches mitzuhelfen. Während der Anti-Wilderei-Patrouillen besteht auch die Gelegenheit, terrestrische und marine Müllablagerungen zu entfernen.

Das Meer war noch nie zuvor so sehr bedroht wie heute, und wir sind in einem Wettlauf gegen die Zeit. Die Vereinten Nationen schätzen, dass wir in diesem Tempo einem globalen Zusammenbruch aller gewerblichen Fischerei im Jahr 2048 gegenüber stehen werden, also in 33 Jahren. Mit anderen Worten, es wird der Tod des Ozeans sein – und damit auch unserer.

Das Schutzgebiet von Cape Roux ist ein Symbol, auf Initiative der Fischer geschaffen, die, dem Beispiel der Sea Shepherd folgend, den künftigen Generationen ein lebendes Meer vererben wollen. Gemeinsam können wir dazu beitragen, dass das Schutzgebiet von Cap Roux ein Modell zum effektiven Meeresschutz wird.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.