• Simple Item 10
  • Simple Item 9
  • 1
  • 2

150 000 Likes auf Facebook

1500001Sea Shepherd Deutschland freut sich,
heute den 150.000sten Supporter auf Facebook begrüßen zu können!

Die Social Media Plattform bietet uns die Möglichkeit, den Kontakt zu unseren Unterstützern zu pflegen und auch kurzfristig Neuigkeiten zu verbreiten. Ihr seid großartig und ohne euch wäre diese tolle Entwicklung nicht möglich gewesen!

Weiterlesen ...

Wale und Delfine in ihrem natürlichen Lebensraum

Foto: Leonard Kötters | http://www.natureofmusic.netDie Tiere in den Meeren folgen ihren eigenen Gesetzen, sie folgen den Gezeiten und ihren Beutetieren.
Es ist ein ewiger Kreislauf und das Meer sollte man daher als ganzheitliches Ökosystem betrachten.
Dort passiert nichts ohne Grund und es passiert auch nichts ohne Folgen. Wenn man vom menschlichen Einfluss absieht,
dann sind diese Kreisläufe perfekt abgestimmt, aber dieser menschliche Einfluss ist nicht mehr zu ignorieren.
Dachte man anfangs, dass das Meer unerschöpfliche Ressourcen bergen würde, weisen Experten schon lange darauf hin,
dass die Verschmutzung und die Überfischung der Meere zu den größten Problemen in unseren Weltmeeren zählen.

Weiterlesen ...

Frohe Weihnachten 2014

weihnacht1Liebe Freunde und Unterstützer von Sea Shepherd
Euch allen eine schöne Weihnachtszeit!

Weltweit sind auch heute Volunteers von Sea Shepherd im Einsatz für die Ozeane.
Wir grüßen besonders unsere Cove Gaurdians in Taiji und die Besatzungen der
Bob Barker und Sam Simon, die jetzt nicht zu Hause sein können.

Weiterlesen ...

Transparenzbericht 2013

bericht2013-2Liebe Unterstützer,
das Jahr 2013 stand ganz im Zeichen des überwältigenden Erfolgs unserer Operation Zero Tolerance,
bei der Sea Shepherd 932 Walen das Leben gerettet hat und dem folgenden Verfahren Australien gegen Japan
vor dem Inter nationalen Gerichtshof in Den Haag. Mittlerweile wurde das Urteil gesprochen und das japanische Walfangpro-
gramm in der Antarktis als illegal, da nicht wissenschaftlich, abgestraft. Dabei dürfen wir nicht vergessen, dass
auch in anderen Teilen der Erde weiterhin Wale aus kommerziellem Interesse getötet werden.

In anderen Bereichen gibt es ebenfalls Positives zu melden.
Sea Shepherd Deutschland konnte 2013 erneut wachsen.
Es gibt eine neue Ortsgruppe in Kassel und durch erhöhte Spendeneinnahmen konnten wir noch mehr zum Erfolg
unserer Mission, dem Erhalt und dem Schutz des marinen Ökosystems, beitragen.
Durch den folgenden Bericht möchten wir aufzeigen, was der Verein in 2013 geleistet hat und wie die Einnahmen
aus Spenden und auch aus dem Verkauf von Merchandise-Artikeln verwendet wurden.

Sven Matthiessen
Geschäftsführer
Sea Shepherd Deutschland e.V.


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen