• Simple Item 10
  • Simple Item 9
  • 1
  • 2

PromoImage.jpgUncle M Music gibt bekannt:
Die amerikanischen Post-Hardcore Vorreiter BOYSETSFIRE
und die aus Köln stammenden KMPFSPRT haben sich zusammengetan,
um eine Organisation zu unterstützen, die beiden Bands schwer am Herzen liegt: SEA SHEPHERD.

Sämtliche Erlöse aus dem Verkauf dieser Single (sowie alle MP3 und Streaming Einnahmen)
werden von Uncle M und den beteiligten Bands an Sea Shepherd gespendet
und kommen direkt dem Schutz von Walen und der Bekämpfung von Walfang und illegaler Fischerei zugute.

Hier die Links zu den Downloads:

YOUTUBE VIDEO mit jeweils ca 60 Sekunden Snippets der beiden Songs:
https://www.youtube.com/watch?v=oadh6lwn0lY

Hier kann man sich die Songs kaufen und/oder streamen:

SPOTIFY:
http://open.spotify.com/album/3ndNRADRjVwE5PSt7rHDCr

DEEZER:
http://www.deezer.com/album/9507990

iTUNES:
http://smarturl.it/seashepherdbenefiz

AMAZON MP3:
http://www.amazon.de/gp/product/B00RW581CA/ref=dm_ws_sp_ps_dp



Beide Bands haben sich einen Popsong gekrallt, der im jeweiligen Tourbus seit Ewigkeit auf höchster Rotation läuft
und im jeweiligen Band-Sound eine zweite Geburt erlebt.

Miley Cyrus`s "Wrecking Ball" mutiert in der Boysetsfire-Version zu einem Monster aus Melodie und Härte,
spuckt wie ein Vulkan und wirkt, als wäre die Nummer einzig und allein für Nathan Gray geschrieben worden.

KMPFSPRT wiederum widmen sich dem NDW-Klassiker "Ohne Dich" der Münchner Freiheit,
der belebt von Sänger Richard`s Stimme sämtliche Schmalzigkeit verliert und eine
wunderbare Liebeserklärung ist an das Leben und die eigenen Werte.

Die mit einem Siebdruck veredelte 10"-Inch Single erschienene Vinyl-Ausgabe dieser Split war innerhalb weniger Stunden ausverkauft
und wird daher nun auch digital released, um eine möglichst hohe Spendensumme für den guten Zweck zu erwirtschaften.
Josua Rieber von Homesick Design/Idle Class sagte uns, wie er zu dem Motiv gekomen ist:

Formal habe ich versucht im Artwork für diese Platte eine Analogie zum Sea Shepherd Logo zu schaffen: In dem Logo trägt der Schädel einen Delphin und einen Pottwal in einer ähnlichen Anordnung auf der Stirn – Diese eher friedliebenden Tiere durch Haie zu ersetzen stellt für mich die inhaltliche Komponente dar: Zwei Punkrock-Bands & eine Umweltschutz-Organisation verbrüdern sich um gemeinsam für den Erhalt der Meere und ihrer Bewohner einzustehen.

Das Bild spricht aus meiner Sicht für sich: Die Haie sind ziemlich wütend und tummeln sich um Sea Shepherd in einer Art "Strudel". Die Dynamik, Kampfbereitschaft und das Inhaltliche Themengebiet sind klar zu sehen.


Robert Ehrenbrand, gebürtiger Bayer und seit 2003 Bassist bei der aus Delaware stammenden Hardcore-Band Boysetsfire
und David, Gitarrist der Band KMPFSPRT beantworteten Sea Shepherd einige Fragen.
Hier einige Passagen des Interwievs:

-> Wie kam es eigentlich zur Boysetsfire/KMPFSPRT 10-Inch Split
und was ist das Besondere daran?

Robert Boysetsfire <- Robert:
KMPFSPRT gehören für uns auf jeden Fall zu den richtig guten aufstrebenden Bands, nicht nur in Deutschland, sondern generell. Das war auch der Grund, dass wir die Jungs unbedingt bei unseren Jubiläumsshows dabei haben wollten. Im Rahmen dieser wichtigen und tollen Aktion mit unseren Kumpels gemeinsam einen Release haben zu können UND SSCS zu supporten ist genial - die vielbeschworenen 2 Fliegen mit einer Klappe! ;-)

Alles an diesem Projekt ist besonders, die Songs, das Artwork, der Grund. Es passt einfach alles super zusammen und wir sind froh, teil dieses Releases sein zu dürfen. Darüber hinaus bin ich als (echter) Kampfsport-Verrückter natürlich von Ihrem Bandnamen angetan und trage besonders gern Ihren Merch (lacht).

David / KMPFSPRT<- David:
Wie genau es dazu kam, weiß ich gar nicht mehr. Wenn ich mich richtig erinnere, haben uns Boysetsfire auf einem gemeinsamen Festival gesehen. Wir sind alle mit der Band aufgewachsen und als dann die Anfrage zur gemeinsamen 10" kam, mussten wir die Mail erstmal ungläubig ein zweites Mal lesen. Das war schon ein Traum, der da wahr geworden ist. Eine Platte mit einer solchen Mega-Band zusammen zu veröffentlichen ist einfach eine Ehre, mit der wir nie gerechnet hätten. Umso glücklicher sind wir jetzt, dass das Ganze dank Uncle M so reibungslos über die Bühne gegangen ist.

-> Was ist eure Lieblingskampagne von Sea Shepherd und warum?

<- David:
Hmm, ich finde es schwierig, eine einzelne Kampagne auszuwählen, aber mir persönlich gefällt die "Taiji Dolphin Defense Campaign" besonders gut, da sie - ebenso wie ich - einen Japan-Bezug hat und ich die Verbrechen an den Tieren dort wirklich außergewöhnlich grausam und verabscheuungswürdig finde. Es gibt ja auch ein paar sehr gute Filme über das Thema. Was Sea Shepherd da vor Ort macht, finde ich besonders unterstützenswert.

<-Robert:
Ich möchte hier keine einzelne Kampagne aufführen, weil ich SSCS generell für eine unglaublich wichtige Organisation halte. Darum möchte ich keine einzelne Kampagne über eine andere stellen. Wichtig wäre mir einfach, dass sich unsere Supporter mal auf die SSCS-Website begeben und sehen,wo sie unterstützen könnten - das würde mir und uns viel bedeuten.

-> Robert, du als Langzeit-Veganer und Mitglied der Hardcore-Band Boysetsfire. Was hat Hardcore mit Tierschutz zu tun?

<- Robert:
Ich mag das Wort „Veganer“ ehrlich gesagt gar nicht so gerne, wenngleich ich mich vorwiegend pflanzlich ernähre. Ich habe nichts gegen Tierprodukte, solange sie mit dem richtigen Bewusstsein und der notwendigen Dankbarkeit konsumiert werden. Was mich wirklich richtig traurig macht, ist wie gedankenlos wir generell mit Tieren und der Natur umgehen. Profit & Gier ist auch hier - wie in so vielen anderen Bereichen, siehe Menschenrechte, Krieg, etc. - tonangebend und da möchte ich nicht mitmachen. Was und ob das mit Hardcore zu tun hat, kann und möchte ich nicht sagen, da mir diese „Szene-Gedanken“ eher zu klein aufgehängt sind.

Tiere sollten, genau wie Menschen, das Recht haben ohne Qual und Ausbeutung zu leben. Massentierhaltung halte ich für ein riesiges Verbrechen ehrlich gesagt und das ist nur meine ganz persönliche Meinung. Über unnötige (weil kosmetische) Tierversuche, Pelz und dergleichen brauche ich hoffentlich gar nicht zu sprechen. Ich denke eine vornehmlich pflanzliche Ernährung bietet einem eine großartige Möglichkeit sich gesund und vollwertig zu ernähren. Wer dann auf gewisse Tierprodukte nicht verzichten mag, sollte diese halt unter Umständen erwerben, die nicht mit Qual Profit machen.

Wir wollen als Band niemandem vorschreiben was er zu tun und zu lassen hat und wir ernähren uns alle unterschiedlich, ABER Tiere unnötig und aus Geldgeilheit zu quälen ist ein „No Go“. Punkt.

BOYSETSFIRE

-> David, du hast einige Zeit in Japan gelebt. Hast du dort etwas vom Walfang oder der japanischen Meinung zu Sea Shepherd mitbekommen?

<- David:
Die "japanische Meinung" zu Sea Shepherd gibt es meiner Meinung nach nicht, auch wenn in einem Insel-Staat, in dem traditionell viel Fisch gegessen wird, die Akzeptanz bestimmt geringer ist als meinetwegen in Mitteleuropa. Es gibt aber natürlich auch dort Befürworter. Unter meinen Freunden zum Beispiel waren einige.

Generell ist es aber so, dass in Japan viel weniger gesellschaftlicher Diskurs über Dinge wie Walfang stattfindet als in anderen Ländern, was auch daran liegt, dass es in Japan aus kulturellen Gründen weniger öffentliche "Streitkultur" gibt und über kontroverse Themen lieber nicht geredet wird. Deswegen habe ich auch ganz speziell zu Sea Shepherd nur das mitbekommen, was ich im Internet gelesen oder gesehen habe.

kmpsprt afdreiht

Dieses sind nur einige Passagen aus dem Interview.
Hier findet ihr den kompletten Textpdf:
Wir Danken sehr für diese offenen Worte.



For the Oceans!

platte1


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen