northeim3Letzten Sonntag trafen wir uns bei bestem Oktoberwetter am frühen Vormittag mit der Band Chiefland und weiteren Freiwilligen, die unserem Facebook-Aufruf gefolgt waren, am Ufer des Großen Freizeitsees in Northeim. Obwohl man uns noch in letzter Sekunde gewarnt hatte, dass wir umsonst kämen, da an diesem See erst zwei Wochen zuvor aufgeräumt wurde und somit kein Müll zu finden sei, machten wir uns ans Werk. Schon nach einigen Metern und einer gründlichen Inspektion des ersten Gebüsches war klar, dass die "Sorge" völlig unbegründet war. Reger Publikumsverkehr, gute Zugänglichkeit zum See, sorglose Angler, die Abgeschiedenheit und nicht zuletzt die Nähe zur Autobahn trugen sicherlich zur Mülldichte bei, die sich uns offenbarte.

Neben auffallend vielen Einweg-Plastikbechern, Angelschnur und leeren Köderbehältern aus Plastik fanden wir viele leere Gaskartuschen, großen Mengen an Wein- und Schnapsflaschen, zurückgelassene kaputte Grills und Campingstühle sowie erschreckend viel Sondermüll. Auch der "normale" Müll, den wir bei all unseren Cleanups finden, war in nennenswerter Zahl vorhanden. Ob Wurstglas oder Bonbonpapier, Tetrapack oder Plastikflasche, sobald der mitgebrachte Snack verzehrt ist, scheinen manche Leute keinen Augenblick zu zögern, die Verpackung im nächstbesten Gebüsch zu entsorgen. Das gleiche gilt selbstverständlich für Zigarettenstummel.

northeim4
Insgesamt brachten wir es in nur wenigen Stunden auf eine Müllmenge von 436 kg, die sich wie folgt aufteilt:

104 kg Glas
43 kg Plastik
35 kg Metall (davon viel Aluminium)
55 kg Sondermüll (Farbe, Motoröl, Autobatterien und Grillanzünder)
199 kg "Reste" wie Teppiche, Holz, Papier, Zigarettenstummel, Kleidung etc.

northeim2

Zwar hören sich "43 kg Plastik" im Vergleich wenig an, doch Plastik hat auch kaum Gewicht. Die 43 kg machten elf prall gefüllte Müllsäcke aus!

northeim1
Abschließend möchten wir uns nochmal herzlich bei Chiefland für ihre Initiative und ihr Engagement und natürlich ihren Support bedanken. Es hat riesigen Spaß gemacht, mit euch zusammen zu arbeiten. Wir hoffen, das bald wiederholen zu können!


Online Shop

colleartikel1
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen