04 ErgebnisAm 2. Mai haben sich 30 Schüler, 8 Lehrer und einige Eltern der Integrierten Gesamtschule Eschersheim
aus Frankfurt aufgemacht, um ein Teilstück des Mains und der Nidda in Frankfurt von jeder Menge Feiertagsdreck zu säubern.

Aufgeräumt wurde die Wörthspitze. Dort fließt die Nidda in den Main und jede Menge Plastikmüll aus der Mainmetropole
sucht sich hier seinen Weg ins Meer.

02 Müll am UferDem wollte die „Rettet die Meere AG“ der IGS-Escherscheim nicht weiter tatenlos zusehen und hat sich kurzerhand bei der Beach Cleanup Schulkampagne von Sea Shepherd angemeldet.

Zur Ausbeute des Tages gehörte neben Autoreifen, einem Klappstuhl und einem Grill mehr als 50 Säcke Müll, die von den Schülern am Samstagvormittag aus den Uferböschungen der beiden Flüsse zusammengetragen wurden.

Die Schüler waren extrem motiviert und planen schon die nächste Aktion in und um Frankfurt. Dank der Frankfurter Müllentsorgungsgesellschaft FES waren auch alle Teilnehmer professionell mit Arbeitshandschuhen und Greifzangen bewaffnet. Außerdem konnte der Müll so direkt im Anschluss an die Aktion fachgerecht entsorgt werden.

Die IGS-Eschersheim bedankt sich auch bei der Sea Shepherd-Ortsgruppe Frankfurt, die die Aktion unterstützt hat, sowie bei den Reportern der Frankfurter Rundschau und der Frankfurter Neuen Presse. Nur wenn viele Menschen von solchen Aktionen erfahren, kann ein Wandel im Verhalten der Menschen erreicht werden.

Text: Lukas Naab / IGS Eschersheim
Fotos: Leonard Kötters / Sea Shepherd

Nähere Informationen zu unserer Schulkampagne findest du hier:

sea-shepherd.de/mitmachen/schulkampagnen/cleanup-kampagne


01 Vorbereitung 03 Plastiktüte


Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.