• Simple Item 10
  • Simple Item 9
  • 1
  • 2

Japan nimmt kommerziellen Walfang in eigenen Hoheitsgewässern wieder auf

Montag, 01. Juli 2019:  Sea Shepherd stellt sich seit den 1970er Jahren gegen den Walfang und setzt sich auch weiterhin für ein Ende des Walfangs in den Weltmeeren ein.

Obwohl 1986 ein weltweites Moratorium für den kommerziellen Walfang in Kraft trat, hat Japan seit 1987 als Mitglied der Internationalen Walfangkommission (IWC) weiterhin Wale im Südpolarmeer unter dem Deckmantel der wissenschaftlichen Forschung getötet.

Weiterlesen ...

OPERATION SISO 2019: Sea Shepherd kehrt ins Mittelmeer zurück

24. Juni 2019:  Sea Shepherd kehrt mit der SAM SIMON ins Mittelmeer zurück, um die italienischen Gewässer vor illegaler Fischerei zu schützen. In Zusammenarbeit mit den italienischen Behörden konzentriert sich diese Kampagne, die als OPERATION SISO bekannt ist, auf das Entfernen illegaler Treibnetze und anderer tödlicher Fanggeräte rund um die Äolischen Inseln im südlichen Tyrrhenischen Meer, einem Teil des Mittelmeeres vor der Westküste Italiens.

Weiterlesen ...

Sea Shepherd erneuert Selbstverpflichtung zum World Oceans Day

Foto: Christian Vizl
Freitag, 7. Juni 2019:  Für den World Oceans Day 2019 feiert Sea Shepherd Global den Fortschritt, den wir bei der Umsetzung vom nachhaltigen Entwicklungsziel Nr. 14 verzeichnen konnten: „Leben unter Wasser“.

Bei der UN-Ozean-Konferenz 2017 wurde Sea Shepherd Globals freiwillige Selbstverpflichtung Nr. 17190 – „Partnerschaft mit afrikanischen Küstenstaaten im Kampf gegen IUU-Fischerei, um diese in ihren Hoheitsgewässern bis 2020 zu unterbinden“ offiziell registriert. Diese unterstreicht Sea Shepherds Mission seit 1977 das Leben und die Lebensräume in den Ozeanen zu verteidigen, zu schützen und zu erhalten.

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen