• Simple Item 10
  • Simple Item 9
  • 1
  • 2

Wird Japan die Republik Palau beim Kampf gegen Wilderer unterstützen?

17. Mai 2011: Johnson Toribiong, Präsident der Republik Palau, hat dem aggressiven Druck der japanischen Regierung nachgegeben und ist von der im März 2011 getroffenen Vereinbarung, welche es Sea Shepherd erlaubte in den Gewässern Palaus zu patrouillieren und die Haie, Schildkröten, Rochen und andere Meeresbewohner in diesem einmaligen Archipel zu schützen, zurückgetreten.

Weiterlesen ...

Zehn libysche Thunfischwildererschiffe in Frankreich festgehalten

14. Mai 2011: Die Sea Shepherd Conservation Society hat ein Auge auf die im Mittelmeerhafen von Sete zurückgehaltenen Fischereifahrzeuge. Die Schiffe sind unter französischer Flagge registriert, jedoch im Besitz libyscher Firmen mit starken Verbindungen zu Libyens Tyrannen Muammar Gaddafi. Die Schiffe dürfen nicht auslaufen, da ihnen dieses Jahr keine Fanglizenzen zugeteilt wurden.

Weiterlesen ...

Sea Shepherd Schiffe werden libysches Kriegsgebiet auf Wilderer kontrollieren

13. Mai 2011: Beginnend mit dem kommenden Juni werden zwei Sea Shepherd Schiffe in die Gewässer vor der Küste Libyens einfahren. Das Gebiet ist als Kriegsgebiet definiert, seit die NATO die Rebellen im Kampf gegen den Despoten Muammar Gaddafi unterstützt. Unser Ziel in den lybischen Gewässern ist es Wilderer zu stören und illegal gefangene Blauflossenthunfische zu befreien und damit den Erhalt der Spezies zu sichern.

Weiterlesen ...

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen