• Simple Item 10
  • Simple Item 9
  • 1
  • 2

Vier Schleppnetzschiffe in geschützten Gewässern vor Benin festgesetzt

Dienstag,17. Dezember 2019:  Am 8. Dezember arbeiteten bewaffnete Soldaten der Marine Benins mit Sea Shepherd zusammen, um vier industrielle Schleppnetzschiffe festzusetzen, die illegal in den Gewässern von Benin fischten.

Die Fischereifahrzeuge FADA 10, TIAN YU 5, TIAN YU 6 und die TIAN YU 8 wurden gestellt, als das Radar der BOB BARKER sie beim Fischen in einer Sonderverwaltungszone ertappte, die für ansässige Kleinfischer vorbehalten ist und die sich bis zu fünf Seemeilen vor der Küste Benins erstreckt. Die gestellten Schleppnetzschiffe fischten so nah an der Küste, dass man ihre Lichter vom Ufer aus sehen konnte.

Weiterlesen ...

Wie Sea Shepherd das Mittelmeer säubert

2. Dezember 2019:  Sea Shepherd kehrt ins übermäßig ausgebeutete Mittelmeer zurück und deckt dort auf, was den größten Anteil an Plastikverschmutzung ausmacht: illegale Fischerei-Ausrüstung. Die Aktion wurde mit Hilfe des Aeolian Islands Preservation Funds und Smile Wave in Zusammenarbeit mit Kleinfischern von Lipari und Salina durchgeführt.

Sea Shepherd sagt der, durch illegale Fangausrüstung verursachten, Plastikverschmutzung den Kampf an. Seit langem stellt diese den größten Anteil an Plastikverschmutzung dar, die im Mittelmeer den Meeresgrund, die Korallenriffe und das gesamte Ökosystem zerstört. Zudem treiben Millionen an weggeworfenen Plastikflaschen und -behältern im Wasser und verschmutzen das Meer fortdauernd, indem sie im Laufe der Zeit zu riesigen Mengen an Mikroplastik zerfallen. Wenn ihre Verankerung reißt, werden Lockbojen (*FADs) zu Todesfallen aus umher treibenden Netzschnüren, in denen sich Seevögel, Schildkröten, Wale und Fische verheddern und sterben.

Weiterlesen ...

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.