• Simple Item 9
  • Simple Item 5
  • Simple Item 7
  • Simple Item 8
  • Simple Item 10
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6

18. Juli 2013news-20130716-TheHague ICJ AlexCornelissen GeertVons-350x232
Sea Shepherd wurde der Zutritt zum Friedenspalast verwehrt, als wir an der ersten Sitzung der zweiten Runde der mündlichen Anhörung von Japans Argumenten und Bemerkungen teilnehmen wollten. Zuerst informierte uns eine Mitarbeiterin des IGH am Eingang darüber, dass die Anhörungen unter Ausschluss der Öffentlichkeit stattfänden. Das überraschte uns, da uns der IGH in einem offiziellen Schreiben an unseren Anwalt zwei Plätze zusicherte, um bei allen Sitzungen des Falls Walfang in der Antarktis (Australien gegen Japan: Neuseeland interveniert) anwesend sein zu können.

Die Dame war allerdings sehr nett und fühlte sich offensichtlich nicht wohl in ihrer Haut.

Als ich ihr eine Kopie der schriftlichen Bestätigung des Gerichts an unseren Anwalt zeigte, in der wir zu allen Anhörungen eingeladen wurden, und erwähnte, dass wir bereits bei allen bisherigen Anhörungen anwesend gewesen seien, gab sie zu, strikte Anweisung erhalten zu haben, uns nicht herein zu lassen.
Sie fühlte sich sehr unwohl, begann, mit ihrem Kollegen zu diskutieren und führte ein Telefongespräch. Nachdem sie aufgelegt hatte, informierte sie uns darüber, dass wir der Anhörung aufgrund von technischen Problemen nicht folgen dürften.
_

Da ich überhaupt keine Ahnung hatte, was das heißen sollte, fragte ich, ob ich selbst mit der Person sprechen könne, mit der sie gerade telefoniert hatte. Sie wollte mir weder eine Telefonnummer noch einen Namen geben, und überließ es uns, weitere Schritte zu unternehmen. Sie war immernoch sehr nett und tat mir Leid, da sie ja nur Überbringerin der Nachricht war. Da ich eine allgemeine Telefonnummer hatte, die am Ende der schriftlichen Bestätigung stand, entschied ich mich, es einmal zu versuchen.

Eine weitere wirklich nette Dame teilte uns ebenfalls mit, dass wir nicht willkommen seien und dass es ihr wirklich leid täte.

Nach zehn Minuten rief ich erneut an und erfuhr, dass der IGH die Entscheidung, uns den Zugang zum Friedenspalast zu verwehren, nicht rechtfertigen oder begründen müsse. Uns wurde also kein konkreter Grund genannt. So bleibt Raum für Spekulationen.
Wie bereits erwähnt fand heute die erste Sitzung der zweiten Runde der mündlichen Anhörung Japans statt.
Könnte es sein, dass der IGH nur aufgrund von Druck aus Japan nicht wollte, dass SSCS anwesend ist und es, um Sea Shepherd auszuschließen, keine andere Möglichkeit gab als die gesamte Öffentlichkeit auszuschließen?

Sea Shepherd wurde vor dem IGH in den letzen Woche mehrmals erwähnt.

Japanische Statistiken zeigten, dass Japan Sea Shepherd dafür verantwortlich macht, dass sie ihre Quoten an Probenentnahmen (auf deutsch: Anzahl zu tötender Wale) nicht erreichten.

Es ist gut zu sehen, dass die Sea Shepherd Kampagnen effektiv waren und tausenden Walen das Leben gerettet haben.

Geert Vons, Direktor Sea Shepherd Niederlande







Marine Debris CampaignSea Shepherd - Operation Albacore Afrikas Garten EdenIm Namen der Tradition?

Jetzt Spenden!

News/ Kommentare

  • Illegaler Walfang sollte bei Gesprächen von Malcom Turnbull und Shinzo Abe höchste Priorität haben
  • Unser Platz auf der Welt
  • Wie ein Sea Shepherd-Schiff funktioniert
  • Die Hoffnung stirbt zuletzt

Event-Vorschau

  • 21. - 29.01. - BOOT Düsseldorf 2017
  • 27. - 29.01. - 19. Thüringer Dia- Festival
  • 18.02. - Meeresschützertag Bremen - Zusammen Meer erreichen
  • 16. - 19.02. - Beach & Boat Leipzig
  • 22.02. - 26.02. - f.re.e Reise und Freizeitmesse

Deutschland News

  •   +

    Sea Shepherd Deutschland jetzt auch als App erhältlich Verpasse keine News mehr und hol dir unsere App Read More
  •   +

    ballons5 Wer genießt nicht den Anblick, wenn bei einem feierlichen Read More
  •   +

    Fischtheke mit Dornhai - verkauft als „Schillerlocke“ Foto: Wolfgang / pixelio.de Schillerlocke, Seeaal und Steinlachs (Rock Salmon) sind Produkte die Read More
  • 1