• Simple Item 10
  • Simple Item 9
  • 1
  • 2

04. Mai 2011: Cove Guardian-Anführer und Sea Shepherd Ermittlungsleiter Scott West kehrte nach Japan zurück, um die Situation nach dem Tsunami / Erdbeben in Taiji und den nördlichen Präfekturen zu eruieren.

Scott und die Cove Guardians verbrachten vom 1.September bis zum 11.März 2011 sechs Monate damit, die Delfinkiller von Taiji zu beobachten und zu schickanieren. Ihre Anstrengungen zahlten sich aus und die Delfintötungen wurden beträchtlich auf mehr als die Hälfte reduziert.

Scott und fünf weitere Cove Guardians befanden sich im nördlichen Teil der Stadt Osuchi, als der Tsunami am 11.März über sie hereinbrach. Sie waren Zeugen der Katastrophe, die die Stadt zerstörte und galten für etwa 40 Stunden nach dem Tsunami als vermisst. Schießlich gelang es ihnen, über und durch den Schutt zu steigen, bis zu einem Ort, wo sie die Kommunikation wieder aufnehmen konnten.

Nun müssen wir sehen, wie sich die kürzlich geschehenen Ereignisse auswirken auf die die japanischen Tötungs- und Einsperrgewohnheiten von Delfinen und das Abschlachten von Walen.

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen