• Simple Item 10
  • Simple Item 9
  • 1
  • 2

9. Februar 2020:  San Felipe, Mexiko. Während der Routine-Patrouillen im Oberen Golf von Kalifornien traf das Sea-Shepherd-Schiff SHARPIE am Morgen des 8. Februar auf vier fischende Kleinboote im Schutzgebiet des Golftümmlers (auch Vaquita genannt).

Gegen 10:05 Uhr näherten sich die Kleinboote der SHARPIE, verfolgten sie mit voller Geschwindigkeit und umrundeten das Schiff. Die Kapitänin der SHARPIE setzte sich mit Wasserkanonen und anderen Anti-Piraterie-Taktiken zur Wehr, um ein Entern der Wilderer zu verhindern. Während des Angriffs waren mexikanische Beamte der Umweltschutzbehörde PROFEPA, die Bundespolizei und die mexikanische Marine an Bord.

Die Verfolgungsjagd dauerte mehrere Minuten. Gegen 10:13 Uhr waren mehrere Schüsse zu hören. Überwachungskameras an Bord der SHARPIE dokumentierten den Angriff. Mindestens zwei Schüsse, die von Bord der Kleinboote abgegeben wurden, trafen das Wasser in der Nähe des Sea-Shepherd-Schiffs, welches jedoch nicht getroffen wurde.

Die Auseinandersetzung fand in einem Bereich des Vaquita-Schutzgebietes statt, der als "kritische Zone" bekannt ist. Diese hat für Naturschützer und die mexikanische Regierung höchste Priorität, da hier vor kurzem mehrere Vaquitas gesichtet wurden. Dort entdeckte Sea Shepherd im März letzten Jahres auch einen toten Golftümmler in einem Stellnetz.

gunfire3

"Dieser Vorfall zeigt, wie aggressiv die Wilderer hier vorgehen. Sie sind bewaffnet, und wir müssen jedem Kleinboot mit äußerster Wachsamkeit begegnen, da wir nicht wissen, zu was diese Leute fähig sind", sagte Jacqueline Le Duc, Kapitänin der SHARPIE.

gunfire4

Das Vaquita-Schutzgebiet wurde vom Welterbekomitee der UNESCO auf die Liste des gefährdeten Naturerbes der Welt gesetzt. Das Fischen mit Stellnetzen ist dort verboten.

Dies ist nicht das erste Mal, dass Wilderer in dieser Gegend gewalttätig wurden. Im Januar 2019 wurde das Sea-Shepherd-Schiff FARLEY MOWAT von einem Mob von über 50 Kleinbooten angegriffen, deren Besatzung Steine und Molotow-Cocktails auf die FARLEY MOWAT warfen. Dabei gingen Scheiben zu Bruch und der Schiffsrumpf wurde in Brand gesetzt. Zuvor im gleichen Monat wurde die FARLEY MOWAT aus dem Hinterhalt geentert.

gunfire5
gunfire1



Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.