• Simple Item 9
  • Simple Item 8
  • Simple Item 10
  • 1
  • 2
  • 3

faqkampag1Montag, 6. Februar 2017: Unsere Social-Media-Koordinatorin Lex Rigby beobachtet und moderiert die Kommentare auf den Facebook-, Twitter-, Instagram- und YouTube-Seiten von Sea Shepherd Global. Es hat sich herausgestellt, dass einige Fragen immer wieder gestellt werden, daher dachten wir, dass es Zeit wird, diese einmal ausführlicher zu beantworten.

1) Was ist aus „Whale Wars“ geworden und wird es eine weitere Staffel geben?

Bei „Whale Wars“ handelt es sich um eine Serie von Animal Planet, welche sieben unserer Kampagnen zum Schutz der Wale im Südpolarmeer begleitete, von OPERATION MIGALOO 2007/2008 bis OPERATION RELENTLESS 2013/2014.

Nachdem der Internationale Gerichtshof 2014 gegen den japanischen Walfang in der Antarktis geurteilt hatte, legte die japanische Walfangflotte eine einjährige Auszeit ein, wodurch wir Ende 2014 OPERATION ICEFISH starten konnten.

faqkampag2OPERATION ICEFISH war die erste Kampagne ihrer Art und zielte darauf ab, sechs illegale Fischereischiffe, auch bekannt als Bandit Six, im Südpolarmeer zu finden. Sea Shepherds epische, 110-tägige Verfolgungsjagd des Wildererschiffs THUNDER endete mit der Anordnung des Kapitäns, das Schiff vor der Küste von São Tomé in Zentral-Westafrika zu versenken, um so die Beweise für die Behörden zu vernichten. Die Verfolgungsjagd und die beschwerlichen Arbeiten zum Einholen von 72 km zurückgelassener Fischereiausrüstung wurden in Animal Planets neuester Serie „Ocean Warriors“ gezeigt.

Nachdem die japanische Walfangflotte ihre Aktivitäten 2015/2016 wieder aufgenommen und dabei 333 Zwergwale (davon 230 tragende Weibchen) getötet hatte, beschloss der Vorstand von Sea Shepherd Global die Rückkehr ins Südpolarmeer für die Saison 2016/2017. Mit dabei ist unser neustes Patrouillenschiff, die OCEAN WARRIOR. Die Kampagne OPERATION NEMESIS findet derzeit statt.

Ein weiteres Mal ist die Filmcrew von Animal Planet sowohl an Bord der STEVE IRWIN, als auch auf der OCEAN WARRIOR dabei, um jeden Aspekt der aktuellen Kampagne festzuhalten. Obwohl wir oft die Frage von Supportern gestellt bekommen, wann die nächste Staffel von „Whale Wars“ ausgestrahlt wird, liegt dies einzig und allein in den Händen von Animal Planet, nachdem die Kampagne abgeschlossen ist.

In der Zwischenzeit wird Sea Shepherd Global weiterhin mit seiner Mission fortfahren, die Meeresbewohner zu verteidigen, zu schützen und zu erhalten sowie die Zerstörung von Lebensräumen zu beenden. Die aktuellsten Nachrichten zu OPERATION NEMESIS findest du wie immer auf unserer Website und den Twitter-, Facebook- und Instagram-Seiten.

2) Ich dachte, nur Japans JARPA-II wurde für illegal erklärt, wie sieht es mit NEWREP-A aus?

faqkampag3Unter dem Moratorium der Internationalen Walfangkommission ist der kommerzielle Walfang seit 1986 illegal. Trotzdem hat die japanische Walfangflotte ein Schlupfloch gefunden, welches den Walfang zu „wissenschaftlichen“ Zwecken erlaubt. 2014 hat der Internationale Gerichtshof beschlossen, dass das schlecht entworfene „Forschungsprogramm“ JARPA-II keinen wissenschaftlichen Zwecken diene.

Die Walfangflotte antwortete auf das Urteil gegen JARPA-II mit NEWREP-A, einem neuen, schlecht entworfen „Forschungsprogramm“, um das alte zu ersetzen. Außer der Reduzierung der Fangquote und der Vergrößerung des Fanggebiets hat sich wenig geändert. Es ist daher wahrscheinlich, dass der Internationale Gerichtshof ein weiteres Mal gegen die Wissenschaftlichkeit dieses Programm urteilen würde. Nach dem Urteil des Internationalen Gerichtshofs in 2014 hat Japan allerdings schlichtweg beschlossen, dem Internationalen Gerichtshof die Zuständigkeit für „jeglichen Streitfall, der Forschung an oder Erhaltung, Management oder Nutzung von lebenden Ressourcen im Meer betreffend, sich daraus ergebend oder in Zusammenhang damit stehend“ abzusprechen.

3) Wie hoch ist die Quote der japanischen Walwilderer?

Das neue Forschungsprogramm NEWREP-A hat 333 Zwergwale als Quote vorgesehen. Dank Sea Shepherds Kampagnen zum Schutz der Wale im Südpolarmeer während der vergangenen 12 Jahre, hat sich diese selbst gesetzte Quote von den früheren 1.035 Tieren (935 Zwergwale, 50 Buckelwale und 50 Finnwale) deutlich reduziert.

Wir bleiben weiterhin standhaft, um die Wale im Südpolarmeer zu schützen. Am Töten von 333 geschützten Zwergwalen gibt es nichts Wissenschaftliches daran, zu beweisen, dass die Populationen die Rückkehr zum kommerziellen Walfang wie in den 1950ern und 60ern verkraften können, als andere Walpopulationen kurz vor der Ausrottung standen.

4) Sind Zwergwale vom Aussterben bedroht?

faqkampag4Noch nicht! Zwergwale werden noch nicht als stark gefährdet eingestuft, aber sie sind bedroht, weil ihre Anzahl nur schwer zu ermitteln ist. Die übermäßige Ausbeutung anderer Walarten durch die Walfangindustrie führte jedoch zu einem starken Rückgang der Anzahlen, was einige Arten fast zum Aussterben brachte. Obwohl die Populationen einiger Arten wieder beständig wachsen, bleiben andere, wie der Finn- und der Seiwal, weiterhin auf der roten Liste des IUCN für gefährdete Arten.

Der geschätzte Bestand von Zwergwalen zwischen den mehrjährig erhobenen Zirkumpolarerhebungen zwischen 1982/83 - 1988/89 und 1991/92 - 2003/04 zeigt einen spürbaren Rückgang. Jedoch lässt sich noch nicht sagen, ob dieser Rückgang auf den tatsächlichen Rückgang des Bestandes, oder Änderungen der Erhebungsmethode zurückzuführen ist.

5) Wie lange dauert die Walfangsaison?

Die Walfangsaison dauert für gewöhnlich drei Monate während des australischen Sommers, von Dezember bis Ende Februar/Anfang März.

6) Wo ist Captain Paul Watson und warum nimmt er nicht mehr an den Kampagnen zum Schutz der Wale teil?

Sea Shepherds Kampagnen zum Schutz der Wale waren so erfolgreich dabei, die japanischen Walwilderer von ihren selbst gesetzten Fangzielen abzuhalten, dass dies ihre Einnahmen beeinflusste. Somit beschafften die Walfänger 2012 durch ein US-Gericht eine gerichtliche Verfügung gegen die Sea Shepherd Conservation Society USA und Captain Paul Watson persönlich. Die Verfügung besagt, dass sowohl Sea Shepherd USA als auch Captain Paul Watson einen Mindestabstand von 457 Metern zu jeglichen Walfangoperationen einhalten müssen.

Ganz offensichtlich bezieht sich diese Verfügung nicht auf unabhängige Organisationen wie Sea Shepherd Australien oder Sea Shepherd Global.

7) Wie konnte die STEVE IRWIN die NISSHIN MARU nach der Sichtung am 15. Januar wieder verlieren und warum kam die OCEAN WARRIOR nicht zur Hilfe?

faqkampag5Nach fünf Helikopterflügen zum Ermitteln der Position der NISSHIN MARU, verschlechterte sich das Wetter und wir stellten unsere Operationen ein. Mit dem Geschwindigkeitsvorteil des Fabrikschiffs und der Überlegenheit gegenüber der STEVE IRWIN, gelang es der NISSHIN MARU bei diesen Wetterbedingungen nach 24-stündiger Verfolgung zu entkommen.

Die Störungen durch Sea Shepherd an diesem Tag retteten das Leben von vielen Walen und dadurch, dass die Walfangflotte etwa 300 Seemeilen nördlich aus ihren Jagdgründen getrieben wurde, konnten noch viele weitere Wale an den kommenden Tagen vor den Harpunen verschont werden.

Die OCEAN WARRIOR suchte die Walfangflotte im östlichsten Gebiet ihrer Fanggründe, als sie die Nachricht erhielt, dass der Helikopter der STEVE IRWIN die NISSHIN MARU gefunden hatte. Aus taktischen und logistischen Gründen wurde entschieden, schnell die Vorräte in Hobart aufzufüllen, bevor die OCEAN WARRIOR zur STEVE IRWIN aufschließen würde, um den Kampf gegen den illegalen Walfang in der Antarktis fortzuführen. Das Wiederauffüllen der Vorräte erlaubt es der OCEAN WARRIOR, ihre Reichweite zu erhöhen und bis zum Ende der Walfangsaison auf See zu bleiben, um die Walfangflotte weiterhin zur Flucht zu zwingen.

faqkampag6
8 ) Aber hat die OCEAN WARRIOR nicht die Möglichkeit für die gesamte Walfangsaison auf See zu bleiben?

Die OCEAN WARRIOR wurde speziell dafür entworfen, eine große Menge Treibstoff zu transportieren. So kann sie unter bestimmten Bedingungen für die gesamte Walfangsaison auf See bleiben, vorausgesetzt, dass sie niedrige Geschwindigkeiten einhält oder den treibstoffsparenden Elektroantrieb nutzt.

Je schneller das Schiff jedoch fährt, desto schneller verbrennt es auch Treibstoff. Manchmal ist die Geschwindigkeit wichtiger und manchmal ist die Reichweite wichtiger. Wir müssen uns oft entscheiden, was von beidem Priorität hat.

faqkampag7
9) Warum kommen nur die beiden Schiffe von Sea Shepherd Global zum Einsatz, um gegen den Walfang im Südpolarmeer vorzugehen? Wo sind die BOB BARKER, die SAM SIMON und die BRIGITTE BARDOT?

faqkampag8Es kostet pro Tag etwa 8.000 Euro, die STEVE IRWIN und die OCEAN WARRIOR auf See zu halten. Die Kampagnen im Südpolarmeer sind kostspielig, was auch einer der Gründe für die australische Regierung ist, kein Schiff zum Patrouillieren ins Südpolarmeer zu schicken.

Unser internationaler Ruf dafür, die Meere zu schützen, erweckt oft den Eindruck, dass Sea Shepherd eine riesige Organisation mit vielen Mitteln ist, aber nichts könnte weiter von der Wahrheit entfernt sein. Wir haben eine Handvoll Angestellter, die eine Armee von passionierten Volunteers auf der ganzen Welt koordinieren und ohne eure finanzielle Unterstützung können wir uns die Kosten einer Südpolarmeer-Kampagne nicht leisten. Unsere begrenzten finanziellen Mittel erlaubten es uns dieses Mal nur, zwei Schiffe in die Antarktis zu schicken.

Nachdem die BOB BARKER fünf Monate im Golf von Guinea verbracht hat, um illegale, unregulierte und undokumentierte Fischerei (IUU-Fischerei) für OPERATION ALBACORE unter der Leitung der gabunischen Regierung aufzudecken, hat die BOB BARKER für Wartungsarbeiten in Las Palmas auf Gran Canaria festgemacht. Da zwei große Überholungen der Generatoren durchgeführt werden mussten, konnte sich das Schiff nicht der OCEAN WARIOR und der STEVE IRWIN im Südpolarmeer anschließen. Die BOB BARKER wird jedoch für unsere kommenden Kampagnen 2017 in Zentral-Westafrika fertig sein.

faqkampag915%-40% des weltweiten Fischfangs ist illegal und durch die Zusammenarbeit mit Regierungen, wie der Gabuns, hat Sea Shepherd die Möglichkeit, einen wirklichen Wandel für die Zukunft unserer Ozeane zu bewirken. Weitere Details zur kommenden Kampagne der BOB BARKER folgen in Kürze.

Wie die BOB BARKER hat auch die BRIGITTE BARDOT kürzlich viele Monate auf See verbracht, um zusammen mit Sea Shepherd Frankreich Geisternetze aus dem Mittelmeer für OPERATION MARE NOSTRUM zu entfernen. Ebenfalls half sie Sea Shepherd Italien bei OPERATION SIRACUSA, um Wilderer davon abzuhalten, Braune Zackenbarsche im Plemmirio-Schutzgebiet in Sizilien zu fangen. Das Schiff liegt aktuell für Wartungsarbeiten in Italien.

Die SAM SIMON arbeitet derzeit mit der Sea Shepherd Conservation Society (Sea Shepherd USA) daran, den stark gefährdeten Golftümmler im Golf von Kalifornien für OPERATION MILAGRO III zu schützen.

10) Was kann ich tun, um Sea Shepherd Global dabei zu helfen, die Wale im Südpolarmeer zu verteidigen, zu schützen und zu erhalten?

Hier könnt ihr direkt für OPERATION NEMESIS, unserer elften Kampagne zum Schutz der Wale im Südpolarmeer, spenden:

Zur Spendenseite

Außerdem ist es sehr wichtig, über das Geschehen aufzuklären, also teilt weiterhin unsere Post, redet mit euren Freunden und Familien und noch besser, werdet Teil der Bewegung Sea Shepherd.

nemisespng1



Sea Shepherd Baltic Sea Campaign Update - Toter Schweinswal im Naturschutzgebiet Geltinger BirkSAM SIMON: Operation Milagro III im Golf von KalifornienMarine Debris Campaign

Jetzt Spenden!

News/ Kommentare

  • Sea Shepherds Kampagne zur Rettung des Golftümmlers startet mit zwei Schiffen in Mexiko
  • Niederländische Postleitzahlen-Lotterie verlängert Zusammenarbeit mit Sea Shepherd
  • Sea Shepherd reagiert auf Beamten in Osttimor der Ausrottung von Haien unterstützt
  • Sea Shepherd fordert USA zur Überprüfung von Nachhaltigkeit der Garnelenfischerei auf

Event-Vorschau

  • 23. - 26.11. - Boot & Fun Berlin
  • 25.11. - Sea Shepherd - Stand Fast Partyreihe - München
  • 26.11. - MAMPF - Der vegane Adventsbasar
  • 02. - 10.12. - Schandmaul Tour - Deutschlandweit
  • 02.12. - Sea Shepherd Open Office - Adventsshopping

Deutschland News

  •   +

    spenden wishlist Sea Shepherd Deutschland freut sich über einen ganz besonderen

    Read More
  •   +

    Wir sind sehr dankbar für die Großzügigkeit jeder einzelnen Person, die uns durch Lebensmittelspenden für unsere Kampagnen unterstützt. Foto: Tim Watters An Bord unserer Schiffe tun wir unser Bestes, um Read More
  •   +

    sharks Immer wieder werden wir gefragt, wie wir zu den Read More
  • 1