• Simple Item 9
  • Simple Item 8
  • Simple Item 10
  • 1
  • 2
  • 3

Von links nach rechts: Die Sea Shepherd Crew der SPITFIRE. Celine Le Diouron und Marion Selighini aus Frankreich und Captain Jessie Treverton aus Großbritannien.28.11.2016:  Am Freitag, den 25. November befand das dänische Gericht in Tórshavn
auf den Färöern die Sea Shepherd Kapitänin Jessie Treverton für schuldig, färöische
Tierschutzgesetze gebrochen zu haben, indem sie eine Delfinschule „unnötigen Qualen“ aussetzte.
Jedes Jahr werden auf den Färöern über 800 Grindwale und andere kleine Walarten bei einem Brauch
namens „Grindadráp“ abgeschlachtet. Diesem stellt sich Sea Shepherd seit den 1980ern aktiv entgegen.

Während einer dieser Aktionen versuchten Captain Treverton und zwei weitere Sea Shepherd Crewmitglieder
aus Frankreich am 17. September 2014 eine Schule mit über 200 geschützten Weißseitendelfinen vor dem
Grindadráp zu bewahren, indem sie die Tiere von den 23 „offiziellen Tötungsstränden“ der Färöer mit Hilfe
ihres Schlauchboots SPITFIRE wegtrieben. Nachdem sie von der dänischen Marine verfolgt und eingeholt wurden,
wurde das Boot konfisziert und die drei Frauen von der dänischen Polizei verhaftet.

Nach mehreren Aufschüben des Verhandlungstermins durch das dänische Gericht auf den Färöern, wurde Captain Trevertons Fall am 24. November endlich angehört. Sie wurde dafür schuldig befunden, eine Delfinschule „unnötig gequält“ zu haben und wurde angewiesen, 5500 dänische Kronen (etwa 740€) Strafe zu zahlen.

„Ich nehme das Gerichtsurteil, welches besagt, dass das Vertreiben von Delfinen, um sie in Sicherheit zu bringen, gegen die Tierschutzgesetze verstößt, gerne an, denn wenn dieses Gesetz auf mich zutrifft, dann muss es sicher auch auf die Färinger zutreffen“, sagte Captain Treverton. „Damit wurde ein rechtlicher Präzedenzfall geschaffen, welcher aussagt, dass das Treiben von Delfinen gegen färöische Tierschutzgesetze verstößt. Dies ist ein großer Sieg für die Ozeane.“

„Dies ist ein Meilenstein“, sagte Geert Vons, Leiter von Sea Shepherds Operationen gegen das Grindadráp. „Jessies Urteil stellt einen Präzedenzfall dafür da, dass das Manövrieren eines Kleinbootes, mit der Absicht eine Delfinschule zu treiben, als Verstoß gegen die färöischen Tierschutzgesetze betrachtet wird. Und genau das ist es, was die Färinger mit ihren Booten tun, wenn sie Delfinschulen zu den Tötungsstränden treiben, um sie dort abzuschlachten.“

Die sechsstündige Anhörung am Donnerstag beinhaltete auch die Aussage von Rob Read, Chief Operations Officer von Sea Shepherd Großbritannien, der gegen die Beschlagnahmung und Einbehaltung der SPITFIRE anfocht. Der färöische Staatsanwalt versuchte vor Gericht zu argumentieren, dass das Boot nicht zurückgegeben werden sollte, oder dass nur der Schiffskörper der SPITFIRE ohne die beiden 200 PS Motoren zurückgegeben werden sollte. Trotzdem legte der dänische Richter fest, dass die SPITFIRE intakt zurückgegeben werden muss.

„Nach über zwei Jahren, in denen die SPITFIRE festgehalten wurde, hat Sea Shepherd Großbritannien erfolgreich die Entscheidung des Staatsanwalts, das Boot einzubehalten angefochten“, sagte Rob Read. „Erst wenn der Zustand des Bootes und des Motors auf den Färöern umfassend überprüft wurde, kehrt die SPITFIRE nach Großbritannien zurück.“

Mit der Annahme dieses Urteils hat Captain Treverton der Polizei ausreichend Videobeweise zur Verfügung gestellt, um Untersuchungen auf die Verletzung färöischer Tierschutzgesetze in mehreren Fällen durch färöische Teilnehmer am Grindadráp 2016 einzuleiten.

news 161128 1 1 OPN NH OWTours812 large

news 161128 1 2 OPN NH OWTours813 largeDie Königlich Dänische Marine verfolgt die SPITFIRE und setzt sie fest, weil die Crew Delfine auf das offene Meer zurückgetrieben hat, um sie zu schützen.



Sea Shepherd Baltic Sea Campaign Update - Toter Schweinswal im Naturschutzgebiet Geltinger BirkSAM SIMON: Operation Milagro III im Golf von KalifornienMarine Debris Campaign

Jetzt Spenden!

News/ Kommentare

  • Sea Shepherds Kampagne zur Rettung des Golftümmlers startet mit zwei Schiffen in Mexiko
  • Niederländische Postleitzahlen-Lotterie verlängert Zusammenarbeit mit Sea Shepherd
  • Sea Shepherd reagiert auf Beamten in Osttimor der Ausrottung von Haien unterstützt
  • Sea Shepherd fordert USA zur Überprüfung von Nachhaltigkeit der Garnelenfischerei auf

Event-Vorschau

  • 23. - 26.11. - Boot & Fun Berlin
  • 25.11. - Sea Shepherd - Stand Fast Partyreihe - München
  • 26.11. - MAMPF - Der vegane Adventsbasar
  • 02. - 10.12. - Schandmaul Tour - Deutschlandweit
  • 02.12. - Sea Shepherd Open Office - Adventsshopping

Deutschland News

  •   +

    spenden wishlist Sea Shepherd Deutschland freut sich über einen ganz besonderen

    Read More
  •   +

    Wir sind sehr dankbar für die Großzügigkeit jeder einzelnen Person, die uns durch Lebensmittelspenden für unsere Kampagnen unterstützt. Foto: Tim Watters An Bord unserer Schiffe tun wir unser Bestes, um Read More
  •   +

    sharks Immer wieder werden wir gefragt, wie wir zu den Read More
  • 1