• Simple Item 10
  • Simple Item 9
  • 1
  • 2

200x200xnews 160615 1 0 Operation Siracusa logo 300x.png.pagespeed.ic.GoVAaQETFxMittwoch, 15. Juni 2016: Sea Shepherd Global kündigt den Start der „Operation Siracusa 2016“ an.
Es ist die dritte aufeinanderfolgende Kampagne zur Bekämpfung der Wilderei und der illegalen Fischerei
im Plemmirio-Meeresschutzreservat an der Ostküste von Syrakus, Sizilien (Italien).

Unter der Leitung von Sea Shepherd Italien werden Sea Shepherd-Freiwillige mit der italienischen Küstenwache und Behörden an Land zusammenarbeiten, um die Durchsetzung von Gesetzen zu gewährleisten, Wilderei-Aktivitäten zu dokumentieren und die Aufmerksamkeit der Medien auf die vernichtenden Konsequenzen der Wilderei auf die Meereswelt in dieser Region zu lenken.

Das Plemmirio-Meeresschutzreservat wurde 2004 eingerichtet und ist ein besonderes Schutzgebiet für die Erhaltung der Artenvielfalt im Mittelmeer. Aufgrund ihres sensiblen Ökosystems und ihrer außergewöhnlichen Tierwelt, wie zum Beispiel Thunfisch, Bernsteinmakrele, Delfine, Haie und Pottwale, ist diese Region von großer Wichtigkeit.

Das Reservat hat außerdem große Bedeutung als geschichtliche Stätte. In den Gewässern von Plemmirio befinden sich mehrere Amphoren und andere Artefakte, die beweisen, dass diese Region in der Vergangenheit als Handelsroute für die Schiffe der Karthager, Römer und Griechen diente.

Wilderei und illegale Fischerei innerhalb des Meeresschutzreservats haben zu einem großen Rückgang der heimischen Arten geführt, insbesondere des Braunen Zackenbarsches, der auf Roten Liste der gefährdeten Arten der Weltnaturschutzunion (IUCN) steht.

news 160615 1 2 160610 Sea Shepherd volunteers MB 53 1000wWilderei findet meistens in der Nacht oder im Morgengrauen statt und wird von Tauchern sowie Schiffen mit Langleinen und Netzen ausgeführt.
Sea Shepherd-Freiwillige werden nachts die Küsten und Gewässer des Reservats überwachen, um die Aktivitäten der Wilderer zu filmen und zu dokumentieren.

Das Sea Shepherd-Schiff, die „Sam Simon“, wird in der Region vor Ort sein und seine Ressourcen nutzen, um die Kampagne zu unterstützen. Außerdem wird Sea Shepherd logistische Unterstützung von einer örtlichen Tauchbasis erhalten, die eine Unterkunft und einen Transporter für das Landteam zur Verfügung stellt.

Sea Shepherd fühlt sich geehrt, bei der „Operation Siracusa 2016“ erneut von Enzo und Patrizia Maiorca unterstützt zu werden. Als Mitglieder im Beirat von Sea Shepherd und Weltmeister im Freitauchen sind Enzo und seine Tochter Patrizia besonders besorgt um das Schicksal dieses sensiblen und bedrohten Ökosystems, das außerdem für beide eine persönliche Bedeutung hat.

2008 hat der Künstler Pietro Marchese eine Bronze mit dem Titel „Die Meerjungfrau“ erschaffen, die von der Stadt Syrakus in Auftrag gegeben wurde und der Tochter von Enzo, Rossana Maicora, gewidmet wurde, die leider 2005 verstarb. Die Statue befindet sich auf dem Meeresboden des Plemmirio-Meeresschutzreservats.

Enzo Maiorca spricht mit den Medien darüber, wie wichtig es ist, das sensible Ökosystem des Plemmirio-Meeresschutzreservats zu erhalten. Foto Marianna Baldo   Marco Re, Kommandant der Finanzpolizei, mit Enzo Maiora. Foto: Marianna Baldo



Der Braune Zackenbarsch ist eine der Spezies im Plemmirio-Meeresschutzreservat, die von Wilderern bedroht wird. Foto: Antonio Drosi


Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Ok Ablehnen