The Pilot Whale
 
The Pilot Whale

Fakten über Grindwale

Grindwale, gehören zur Ordnung der Wale (Cetacea) und zur Familie der Delfine (Delphinidae). Nach dem Schwertwal sind sie die zweitgrößte Delfinart.

pilot-whale-drawing-01-530w

Gewöhnliche Grindwale schwimmen in der Regel in großen Schulen mit hunderten von Walen. Die Schulen bestehen aus kleinen, stark miteinander verbundenen Gruppen von 10-20 Tieren, die von weiblichen Grindwalen angeführt werden. Durch ihre intensiven familiären Bindungen sind Massenstrandungen von mehreren 100 Grindwalen keine Seltenheit. Dabei bleiben die Gruppen oft eng zusammen und beschützen das weibliche Leittier.

Der Grindwal – auch Pilotwal genannt – erhielt letzteren Namen durch die Annahme, dass die Schule einem einzigen Anführer folge. Es ist zwar nicht wissenschaftlich bewiesen, es wird aber allgemein angenommen, dass dies der Grund für die tragischen Massenstrandungen ist.

Grindwale ernähren sich größtenteils von Kalmaren, Tintenfischen, anderen Fischen und Krustentieren wie Garnelen. Auf der Jagd nach Nahrung können sie bis zu 500 Meter tief tauchen.

Gewöhnliche Grindwale kalben zwischen April und September. Die färöische Grindwaljagd wird meist im Juli und August durchgeführt, also mitten in der Kalbungszeit. Dem brutalen Massaker fallen oft schwangere Weibchen und Jungtiere zum Opfer.

 

Pilot Whale Classification

KLASSE: Säugetiere
ORDNUNG: Wale
UNTERORDNUNG: Zahnwale
FAMILIE: Delfine
GATTUNG: Grindwale
ART: Globicephala melas (Gewöhnlicher Grindwal) / Globicephala macrorhynchus (Kurzflossen-Grindwal)

Pilot whale spy-hopping. Note the distinctive heart-shaped marking.Grindwal beim Ausschauhalten. Dabei ist die markante herzförmige Zeichnung unterhalb des Kopfes zu sehen..

 
shop2
updates2
FacebookTwitterGoogle PlusYouTube
Sea Shepherd ist eine internationale gemeinnützige Organisation
zum Schutz der marinen Tierwelt